[Review mal anders] „The Sleeper and the Spindle“ von Neil Gaiman / illustriert von Chris Riddell

Kategorie: Review mal anders, Rezensionen, Up(to)date | 7 Nestgeflüster

The Sleeper and the Spindle_Gaiman_Riddle


The Sleeper and the Spindle /
Autor: Neil Gaiman, Illustrator: Chris Riddell / Seiten: 68 (Hardcover) / Verlag: Bloomsbury Publishing / Sprache: Englisch / Amazon.de | Goodreads

 

 

 

Der Autor…

Neil Gaiman hat bereits über 20 Bücher geschrieben – darunter DER STERNENWANDLER, CORALINE,  und AMERICAN GODS. Er ist mit jedem namhaften Preis ausgezeichnet worden, der in der englischen und amerikanischen Literatur- und Comicszene existiert. Geboren und aufgewachsen ist er in England. Inzwischen lebt Gaiman mit seiner Frau – Künstlerin Amanda Palmer – in Cambridge, Massachusetts, und träumt von einer unendlichen Bibliothek.

 

Der Illustrator…

Chris Riddell wurde in Kapstadt, Südafrika, geboren, wo sein Vater ein anglikanischer Priester und Mitglied des ANC war. Die Familie zog im Jahre 1963 nach England, als Riddell ein Jahr alt war. Chris Riddell ist ein international anerkannter Autor und Illustrator, zu deren vielen Auszeichnungen gehören der Nestlé Gold Award und zwei Kate Greenaway-Medaillen. Er ist der Schöpfer von mehr als hundert Bücher für alle Altersgruppen. Chris leb mit seiner Frau und drei Kindern in Brighton, England.

 

 

Der Plot…

Am Vorabend ihrer Hochzeit, türmt eine junge Königin – namens Schneewittchen – aus ihrem Schloß um die Prinzessin Dornröschen aus einem seit Jahren währenden tiefen Schlaf zu retten. Die Königin tauscht ihr wunderschönes Hochzeitskleid gegen ein Kettenhemd und ihr Schwert, und folgt Zwergen in die unterirdischen Tunnel in Richtung des Schlafreichs. Diese Königin will ihre eigene Zukunft bestimmen – doch die Prinzessin, die Rettung braucht, ist nicht ganz das, was sie zu sein scheint.

 

 

Kurz und gut…?!

Nacherzählungen von Märchen stehe ich immer wieder kritisch gegenüber. In Neil Gaimans aktuellem illustrierten Buch THE SLEEPER AND THE SPINDLE vereint der englische Autor die Märchen >Dornröschen< und >Schneewittchen<, und schafft aus diesen Figuren etwas eigenes. Diese fantastische Geschichte wird in ein etwas düsteres Licht getaucht und bekommt vom Meister der skurrilen Erzählungen zudem eine ungewöhnliche Wendung verpasst. Die geschriebenen Worte waren, wie ich es nicht anders erwartet habe, ein Genuss zu lesen. Entgegen meiner Erwartung/Befürchtung ist THE SLEEPER AND THE SPINDLE nicht nur eine Neuerzählung. Habt ihr euch jemals die Frage gestellt, was passieren könnte, wenn Schneewittchen nicht ihren Prinz heiratet? Nein? Neil Gaiman aber schon. Und so entstand wohl auch dieses Buch. Auf (viel zu kurzen) 68 Seiten, bekommt ein breites Publikum eine andersartige Neuerzählung serviert. Sowohl die jüngeren Leser, als auch die ältere Generation können sehr kurzweiligen Momenten frönen.

 

Spieglein Spieglein…

Der Schönheit dieses Buches kann man sich einfach nicht entziehen. Ich wurde geradezu magisch davon angezogen. Der Schutzumschlag selbst ist ein Augenschmaus und zudem durchscheinend. Dies gibt dem Umschlag eine besondere Note und zeigt anhand des durchscheinenden Materials das Bild einer schlafenden Frau, die auf dem tatsächlichen Hardcover ist. Alles wirkt durch die eher gedeckten Farben, trotz der Detail verliebten Skizzen, schnörkellos und passt gleichzeitig zum düsteren Plot. Meine größte Begeisterung für THE SLEEPER AND THE SPINDLE gehört unweigerlich den unfassbar schönen Illustrationen. Diese umrahmen nicht nur die winzige Geschichte, sondern verleihen ihr den düsteren Zauber der zu den geschriebenen Wörtern passt. Die Zeichnungen sind in Schwarz-Weiss und mit metallisch glänzenden Goldapplikationen von Illustrator Chris Riddell gestaltet worden. Es ist wirklich zu schade, dass sie auf den Fotos nicht so schön zu erkennen sind.

The Sleeper and the Spindle_Collage

 

 

Tacheles…

In Gänze ist THE SLEEPER AND THE SPINDLE ein märchenhaftes Kunstwerk. Gaiman hat eine kurze Geschichte mit sehr viel Intensität geschrieben. Umrahmt von Chris Riddells meisterhaften Illustrationen, ist diese ungewöhnliche Neuinterpretation zweier Märchenfiguren ein Genuss für mich gewesen. Ich kann dieses dünne Buch jedem Fan von illustrierten Geschichten nur ans Herz legen.

 

 

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    7 Nestgeflüster zu “[Review mal anders] „The Sleeper and the Spindle“ von Neil Gaiman / illustriert von Chris Riddell”

    1. Jueli am 29. Dezember 2014 um 10:43 Uhr

      Hey ho,
      ich habe letztens das Buch im Thalia liegen sehen und musste es gleich kaufen! Die Illustrationen sind einfach wunderschön…ernsthaft, so schön möchte man doch auch zeichnen können!? Ich fand es einfach unglaublich kreativ und schön und hach 🙂
      Alles Liebe!

      • Sandy am 29. Dezember 2014 um 13:58 Uhr

        Hi Jueli,
        das stimmt. Die Aufmachung ist ganz wunderschön. Ich hatte das Buch als Leihgabe von einem Kollegen bekommen, möchte es mir aber gerne noch selbst kaufen. Sowas schönes muss ins Regal.
        Übrigens habe ich dich schon vermisst. Hast du etwa deinen Blog aufgegeben? 🙁

        Lieben Gruß

        • Jueli am 29. Dezember 2014 um 14:09 Uhr

          Das sind wirklich so ein paar Schmuckstücke, die man sich dann unbedingt immer wieder anschauen will und sie aus dem Regal holt! 🙂
          Ja aus persönlichen Gründen hatte ich auf einmal ein riesigen Stress und ein paar Hindernisse zu überwinden und hatte an einer Trennung schwer zu knappern.. aber in letzter Zeit denke ich darüber nach wieder einzusteigen!
          Alles Liebe!

          • Sandy am 29. Dezember 2014 um 14:20 Uhr

            Geenau. 🙂
            Oh je, dann hoffe ich, dass dir das neue Jahr einfach ganz viel Harmonie und Glück bringt. Egal wann du wieder kommst, gib mir nen Wink. Freuen tue ich mich auf jeden Fall schon über dein „Lebenszeichen“! 😀

            Grüße dich lieb

    2. hisandherbooks am 20. Dezember 2014 um 07:27 Uhr

      Ooooh, das klingt ja nicht nur gut sondern sieht auch noch richtig toll aus! Allein von außen 😮

      Liebe Grüße und ein wunderschönes letztes Adventswochenende <3

      Steffi

    Hinterlasse eine Antwort