Meine Oktober & November 2014 Lesestatistik

Kategorie: Dit & dat, Monatsgesang, Up(to)date | 5 Nestgeflüster

So kurz vor Jahresende nutze ich die freien Tage um letzte ausstehende Blog Beiträge „rund“ zu kriegen. Das Erstellen der buchigen Statistiken wurde in diesem Jahr von mir ganz schön schleifen gelassen. Wäre doch ein Vorsatz, das im neuen Jahr wieder disziplinierter anzugehen. Aber um ehrlich zu sein; der Oktober war lesetechnisch wirklich nicht der Hit. Im November war es nur minimal besser. Dafür wurde fleißig geshoppt…

 

Gelesen

 

gelesen Oktober 2014_collage

 

GRISCHA – LODERNDE SCHWINGEN /
EVERFLAME – FEUERPROBE

 

gelesen November 2014_collage

 

DAEMON & KATY – DIE ERSTE BEGEGNUNG / STEELHEART (THE RECKONERS #1) / MITOSIS (THE RECKONERS #1.5) / ON THE FENCE

 

  • in Bücher: 6
  • in Seiten: 1717

 

 

Gekauftes und zur Rezension

  • „Kiss Kill Vanish“ von Jessica Martinez
  • „Love Letters to the Dead“ von Ava Dellaira
  • „Mortal Danger“ von Ann Aguirre
  • „A little something different“ von Sandy Hall
  • „The Young Elites“ von Marie Lu
  • „Hollow City“ von Ransom Riggs
  • „Zebrawald“ von Adina Rishe Gewirtz
  • „Das Blubbern von Glück“ von Barry Jonsberg
  • „Vivienne Westwood“ -Biografie
  • „Blue Lily, Lily Blue“ von Maggie Stiefvater
  • „My true Love gave to me“ diverse
  • „The Body Electric“ von Beth Revis
  • „The Retribution of Mara Dyer“ von Michelle Hodkin
  • „Elias und Laia – Die Herrschaft der Masken“ von Sabaa Tahir
  • „Der Beweis, dass es ein Leben außerhalb meines Zimmers gibt“ von Melissa Keil
  • „84. Charing Cross Road“ von Helene Hanff
  • „Löffelglück“ von Tracy Holczer
  • „Atlantia“ von Ally Condie

= 18 Bücher

 

 

Monatshighlight

Viel wurde im Oktober nicht gelesen, trotzdem war Leigh Bardugo mit ihrem großem Finale „Grischa – Lodernde Schwingen“ mein großer Favorit. Der Autorin ist ein überaus fesselnder Abschluss der Grischa-Trilogie gelungen.

Hightlight Oktober 2014

 

Der November war nur minimal lesereicher. Brandon Sandersons The Reckoners-Auftakt „Steelheart“ konnte mich etwas mehr überzeugen wie Kasie Wests schöne Geschichte. Das war eine Überraschung.

Highlight November 2014_collage

 

___________________________________________________________________

 

Challenges

Bei den Challenges konnte ich in diesem Jahr nicht punkten. Durch mein Lesetief Mitte des Jahres habe ich noch nicht einmal mein Ziel bei der >Goodreads Reading Challenge< erreicht. Fleißig Bücher geshoppt wurden hingegen schon. Also war es das wieder mit >SuB-Abbau Extrem<. Einzig bei der >Let’s read it in English< Challenge von Lisa habe ich einiges nachzuweisen. So viele engl. sprachige Bücher habe ich wohl noch nie in einem Jahr gelesen.

 

___________________________________________________________________

 

Oktober und November-Momente

 

Oktober & Nov. 2014 Momente

+++Auch für mich galt >Ich bin hier< bei der FBM 2014. Allerdings konnte ich nur von Samstag bis Sonntagmittag hin, was für mich dann auch etwas ernüchternd war. Einige Treffen/Meeting lösten sich in Luft auf, diverse Lesungen waren zu überlaufen. Fast hätte ich es bereut. Doch einige Blogger endlich (wieder) zu treffen und mit ihnen etwas Zeit zu verbringen, wuppte es noch.+++

+++Eine Überraschung gab es, als eine kleine Ladung des Lovelybooks‘ Lese-Zoos bei mir eintrudelte.+++

+++Mein ganz großes buchiges Highlight war im Oktober die 2-stündige Lesung von Autor Neil Gaiman in Köln – veranstaltet durch das Literaturhaus in Köln. Ein charismatischer Mensch, der viele interessante Geschichten zu erzählen hatte, seine Leser sehr respektiert und gerne kleine Monster in Bücher malte.+++

+++Geplant hatte ich einen Besuch in der Harry Potter Ausstellung – im Kölner Odesseum – auf jeden Fall…irgendwann. Der Entschluss mich Anja & Co. anzuschließen, kam dann aber SEHR spontan. Fazit: klein, aber oho. Sehr schöne Ausstellung, die wieder das HP-Fieber lichterloh brennen lies.+++

+++Ende November ging es anlässlich meines Geburtstag für einen kleinen Trip nach Amsterdam. Mit dabei war meine Mum, die sich immer wieder gern auf meine „spontanen Spinnereien“ einlässt. Es war bitterkalt, aber die Sonne meinte es wirklich gut mit uns. Amsterdam ist einfach immer wieder schön und verführt sehr zum shoppen.+++

 

 

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    5 Nestgeflüster zu “Meine Oktober & November 2014 Lesestatistik”

    1. hisandherbooks am 29. Dezember 2014 um 07:36 Uhr

      Hab vergessen das abonnieren-Häkchen zu drücken… Jetzt kommentiere ich halt einfach nochmal – ohne Text geht es nicht 😀

    2. hisandherbooks am 29. Dezember 2014 um 07:35 Uhr

      Deshalb kommen bei uns nicht die „gelesenen“ Bücher in den Post, sondern die „Rezi veröffentlicht“en. Anders geht es nicht, wenn man teilweise 2 Monate im Voraus liest 🙁

      Das mit Grischa kann ich voll und ganz verstehen – auch für mich war dieser Abschluss ein echtes Highlight <3

      ganz liebe Grüße

      Steffi

      • Sandy am 29. Dezember 2014 um 13:55 Uhr

        Ja, so geht es natürlich nicht anders. Aber da ich nicht sooo oft Verlagsbücher lese, geht das bei mir auch so. 😉 Obwohl ich schon merke, dass wenn ich manchmal sehr viel später rezensiere, es mir nicht ganz so leicht von der Hand aufs Papier geht. Daher muss der Schweinehund im neuen Jahr mehr getreten werden.

    3. Favola am 28. Dezember 2014 um 17:07 Uhr

      Huhu Sandy

      Ein wirklich schöner Post 🙂
      Meine Monatsrückblicke kommen auch immer später, denn ich hatte mir mal vorgenommen, diese erst zu schreiben, wenn alle Rezis davon online sind. Tja, so geht das aber leider auch nicht …. der November steht auch noch aus. Ich habe das Gefühl, ich komme momentan zu gar nichts: weder zum Lesen noch zum Rezensieren. Na mal schauen, was 2015 bringen wird …. auf jeden Fall sehr viele tolle Bücher 🙂
      Und ich weiss, dass ich endlich „Grischa“ lesen muss ….

      lg Favola

      • Sandy am 28. Dezember 2014 um 18:49 Uhr

        Hey du,
        danke schön! Genau deshalb erscheinen die Rückblicke bei mir auch verspätet. Da ich aber evtl. zum Grischa Finale keine Review schreiben werde, wollte ich nicht länger warten.
        Das Gefühl, zu nichts zu kommen, kenne ich gut. Und wenn Zeit da ist, hat man eher das Verlangen einfach mal so rumzusitzen. 😛
        Ich denke auch, dass 2015 wieder ein schönes Bücherjahr wird und ja, die Grischa Bücher müssen absolut gelesen werden.. 😉

        Liebe Grüße

    Hinterlasse eine Antwort