Das Jahr der Königskinder – #JdKöki: Abstimmung für das Februar-Buch!

Kategorie: Buchliebe, Das Jahr der Königskinder, Dit & dat, Up(to)date | 0 Nestgeflüster

 

Liebe Nestbesucher,

der erste Monat der Leseaktion Das Jahr der Königskinder ist sehr vielversprechend angelaufen. Wir hatten uns mit SALZ FÜR DIE SEE aber auch einen wahren Schatz ausgesucht. Die Resonanz der #JdKöki-Paten ist überwältigend und auch viele von Euch konnten wir für dieses Buch gewinnen. Euer Zuspruch für diese atemberaubende Geschichte von Ruta Sepetys via Twitter, Instagram und Facebook hat uns unglaublich gefreut. Und der Januar ist noch nicht vorbei.

Wer also Teil von diesem Jahresevent werden möchte, kann zum Beispiel seine Königskinder-Bilder mit dem Hashtag #JdKöki versehen. So werdet ihr Teil des Austausches. Während unsere Gruppe für das Januar-Buch noch untereinander abgestimmt hatte, läuft es ab jetzt anders. Ihr werdet von nun ab jeden Monat entscheiden, welches Buch wir als nächstes beleuchten und königlich erstrahlen lassen.

 

Und die Nominierten sind…

 

Natürlich haben wir alle auch unsere persönliche Begründung beigesteuert, wieso wir gerade DAS Buch als Februar-Königskind sehen.

 

ZWISCHEN ZWEI FENSTERN von Dianne Touchell

Er liebt das Nachbarmädchen mit dem tizianroten Haar und dem Leberfleck am Bein. Er sieht hinüber in ihr Zimmer, wo sie sitzt und zeichnet. Sie hat die verstörende Gewohnheit, sich die Haare auszureißen.
Sie beobachtet den Nachbarjungen, der sich beim Lesen unaufhörlich Notizen macht. Hinter dem Glas seines Fensters scheint er sich am sichersten zu fühlen. Genau wie sie.
Wie zwei Gefangene hängen sie für den anderen Botschaften ins Fenster. Am liebsten in fünf Silben, weil das schön klingt. Als sie irgendwann lächelt, ist das für ihn, als würde in einem verlassenen Haus das Licht wieder angehen. Und beide wissen: Sie werden es besser machen.

Annis Wahl – „Finde den Klappentext super, das Cover gefällt mir gut und somit sind alle Kriterien erfüllt um meine Leselust zu wecken.“

 

DAS FIEBER von Makiia Lucier

Herbst 1918 : Die Spanische Grippe hat die Welt bereits im Griff. Aber für Cleo ist sie weit weg, sie ist mit sich selbst und ihrer Zukunft beschäftigt: Heiraten, Bohemien werden oder an die Universität? Doch die Gegenwart holt Cleo bald brutal ein. Die Seuche erreicht ihre Heimatstadt: Schulen, Geschäfte, Theater schließen – das öffentliche Leben kommt zum Stillstand. Und die Zahl der Opfer wächst: Nicht Kleinkinder und Alte, sondern vor allem Menschen in der Blüte ihres Lebens sterben. Als das Rote Kreuz freiwillige Helfer sucht, beschließt Cleo, nicht mehr untätig zu sein. Selbst wenn es den Tod bedeuten könnte.

Anjas Wahl – „Ich habe Lust auf eine ernsthafte Lektüre und die Inhaltsangabe dieses Buches verspricht eine heldenhafte Protagonistin in einer schwierigen Zeit.“

 

AUF UMWEGEN von Andrew Smith

Finn berechnet die Zeit in Meilen, nicht in Minuten. So erklärt er sich die Welt und so überzeugt er sich davon, wirklich zu sein, nicht eine Romanfigur im Kult-Bestseller seines Vaters. Stets am Rande der Katastrophe – als Kind ist ein totes Pferd von einer Brücke auf ihn gefallen – hat Finn immerhin den besten Freund der Welt: den total irren, aber ganz vortrefflichen Cade. Und dann lernt er Julia kennen, das erste Mädchen, das er liebt.
Als Julia wegzieht bricht Finn das Herz. Zusammen mit Cade macht er sich auf eine Reise, die sie nicht – wie geplant – zum College ihrer Wahl führt. Ein unerwarteter Unfall macht sie zu ebenso unerwarteten Helden.

Inas Wahl – „Warum?! Weil ich bisher nur Positives über das Buch und den Autor gehört und gelesen habe, zudem soll der Plot ein bisschen verrückt sein und die Farbe blau ist einfach total toll. Das Cover macht mich froh. Warum auch immer. Ich hab’s gar nicht so mit Pferden….liegt vermutlich an der Farbe.“

 

WÖRTER AUF PAPIER von Vince Vawter

Victor ist der beste Werfer von ganz Memphis. Nicht nur beim Baseball. Jede Zeitung, die er austrägt, landet perfekt auf der Veranda. Doch wenn Victor an Freitag denkt, wird ihm mulmig zu Mute. Dann muss er das Geld bei den Abonnenten einsammeln. Und das, wo er so sehr stottert, dass er kaum zwei Wörter hintereinander herausbringt.
Der heiße Sommer 1959 bringt die seltsamsten Begegnungen mit sich. Da ist Mrs Worthington, die Kummer hat; der Fernsehjunge, der nie rauszugehen scheint; und der weise Mr Spiro, der Victor einen stotternden Dichter nennt.

Nils Wahl – „Mir ist das Buch sofort durch das tolle Cover aufgefallen. Als ich dann den Klappentext durchgelesen habe, war es wie um mich geschehen, da sich die außergewöhnliche Idee der Geschichte einfach nur wunderschön anhört!“

 

 

DIE WIRKLICH WAHRHEIT von Dan Gemeinhart

Mark ist ein ganz normaler Junge. Eigentlich. Er hat einen Hund namens Beau und eine beste Freundin namens Jessie. Er fotografiert gerne und träumt davon eines Tages einen Berg zu besteigen.
Aber in einer Hinsicht ist er anders. Mark ist krank. Krankenhaus krank. So krank, dass er vielleicht nicht wieder gesund wird.
Mark haut ab – Beau immer an seiner Seite. Im Gepäck seine Kamera, sein Notizbuch und einen Plan, wie der den Gipfel von Mount Rainier erreichen kann. Und wenn es das Letzte ist, was er tut.
Eine Geschichte über einen Jungen, der einen Berg besteigt und über ein Mädchen, das zurückbleibt. Eine Geschichte über große Fragen und kleine Augenblicke. Und über stillen Mut, Entschlossenheit und den treusten Hund der Welt.

Sandys Wahl – „Das Buch liegt noch ungelesen in meinem Regal und ich schäme mich dafür. Der Plot liest sich herzzerreißend- und erwärmend zugleich. Ein kranker Junge, der mit seinem Hund Beau von Zuhause wegläuft um einen Gipfel zu erklimmen, während seine beste Freundin versucht ihn zu finden. Eine Geschichte über das Leben und tiefe Freundschaft. Klingt dramatisch, tief traurig und hoffnungsvoll? Richtig. Das brauche ich, das will ich. BÜTTÖÖÖ! Außerdem schwört mein Lieblingsbooktuber auf die Bücher von Gemeinhart.““

 

ALLES, WAS ICH SEHE von Marci Lyn Curtis

Maggie hasst ihr neues Leben als Blinde. Sie will keine tapfere Kranke sein, und auf Unterricht von anderen Blinden kann sie gut verzichten. Nach einem missglückten Streich passiert es: Sie kann wieder sehen! Nur einen Ausschnitt der Welt, genauer: einen zehnjährigen Jungen namens Ben. Mit Hilfe des altklugen und hinreißenden Jungen scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen. Und Bens großer Bruder Mason ist Sänger in Maggies Lieblingsband. Und ziemlich attraktiv. Doch er lässt sie abblitzen, weil er denkt, dass Maggie ihre Blindheit vortäuscht – was ja irgendwie stimmt.
Dann kommt heraus, warum sie ausgerechnet Ben sehen kann.

Danis Wahl – „Zu allererst finde ich das Cover zur Inhaltsangabe wieder sehr stimmig. Die Welt aus den blinden Augen von Maggie interessiert mich sehr, denn die Leseprobe verspricht ein authentisches Buch mit einer starken Protagonistin. Außerdem geht es um Liebe, aber das kann aufgrund der Blindheit eindeutig nicht nur oberflächlicher Natur sein.“

 

 

DIE ANARCHIE DER BUCHSTABEN von Kate de Goldi

Jeden Donnerstag besucht Perry ihre Oma im Heim Santa Lucia. Oma weiß nicht immer, wer Perry eigentlich ist, und außerdem findet sie, Perry sei ein Jungenname. Aber Perry macht das nichts aus. Und dann hat sie diese gute Idee mit dem Abc! Ein Buch über alle und alles in Santa Lucia, bei dem Oma und die anderen mitmachen sollen. Es geht zwar etwas durcheinander, und das Ganze wird eher ein Acb oder ein Abv. Aber ein bisschen Anarchie hat noch niemandem geschadet.

Nannis Wahl – „Das Buch möchte ich schon seit erscheinen lesen, denn ihr Roman „Abends um 10“ hat mir sehr gut gefallen. Leider ist „Anarchie der Buchstaben“ auch wieder in Vergessenheit geraten. Es interessiert mich, da der Klappentext eine außergewöhnliche Protagonistin (wie auch schon in „Abends um 10″) und Geschichten in der Geschichte verspricht. Zwei Roman Eigenschaften, die ich sehr gerne mag. Ich glaube, dass de Goldi einen sehr besonderen Roman geschrieben hat, der leider viel zu unbekannt ist.“

 


 

Na, welches Buch und dazugehörige Begründung reizt Euch am meisten? Habt ihr schon eines, oder mehrere dieser Romane gelesen? Wenn ja, könnt ihr uns vielleicht umso besser bei der Abstimmung helfen. Und wenn nicht, bilden wir uns einen ersten Eindruck für Euch im Februar. Hierfür braucht ihr lediglich Eure Stimme über das

Abstimmungsformular

abgeben. Wichtig: Jeder kann nur einmal abstimmen! Von heute bis zum 17. Januar 2017 um 23:59 Uhr ist das Formular freigeschaltet. Danach werden von Dani die Stimmen ausgezählt und ausgelost.

Wir sind unheimlich gespannt auf Euer Votum für unser nächstes Köki-Buch!

 

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    0 Nestgeflüster zu “Das Jahr der Königskinder – #JdKöki: Abstimmung für das Februar-Buch!”

    Hinterlasse eine Antwort