Rezension zu „Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell

Kategorie: Rezensionen, Up(to)date | 2 Nestgeflüster

 

Eleanor & Park

Eleanor & Park / Autorin: Rainbow Rowell / Seiten: 325 (Hardcover) / Verlag: St. Martin’s Press / Sprache: Englisch

 

Die Autorin…

Rainbow Rowell lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Omaha, Nebraska. „Attachments“, ihr erstes Buch, erschien im Jahr 2011. Doch der Durchbruch wird ihr ohne jeden Zweifel im Jahr 2013 gelingen. Neben ihrem ersten Jugendbuch „Eleanor & Park“, welches im Februar ’13 bei St. Martin’s Press (Imprint von Macmillan Publ.) neu erschienen ist, wird im September 2013 Rainbows drittes Buch „Fangirl“ erscheinen.

Gerade hat Rainbow ihr viertes Buch beendet, welches im Frühling/Sommer 2014 unter dem Titel „Landline“ veröffentlicht werden soll.

Besucht für mehr Informationen unbedingt das Blog der Autorin: http://rainbowrowell.com/blog/

 

 

Der Plot…

ELEANOR & PARK erzählt die Geschichte zweier Außenseiter, die irgendwie nicht zueinander zu passen scheinen. Eleanor ist die Neue an der Schule. Von allen verhöhnt als „Big Red“ aufgrund ihrer roten Haare, der fülligen Figur und den seltsamen Klamotten. Park ist koreanischer Abstammung und lebte seine bisherigen 16 Jahre in der gleichen Nachbarschaft. Und obwohl er mit den Leuten, die Eleanor verhöhnen, eine Art von Freundschaft pflegt ist Park nie Teil der Gruppe. Als Außenstehender möchte er nur sein Ruhe. Doch die kann er sich abschminken, als er auf der morgendlichen Bushfahrt zur Schule zunächst unfreiwillig Eleanor immer näher kommt. Entgegen ihrer beider familiärer und sozialer Herkünfte passiert etwas, das niemand beeinflussen kann: sie verlieben sich mit einer solchen Innigkeit, dass es ihnen den Atem raubt.

 

 

„She never looked nice. She looked like art, and art wasn’t supposed to look nice; it was supposed to make you feel something.”
~ Park in „Eleanor & Park“ by Rainbow Rowell

 

 

Meiner Ansicht nach…

Als ich „Eleanor & Park“ das erste Mal auf Goodreads sah und die Kurzbeschreibung las, ging ich von einer witzigen, schrulligen Teenager-Liebesgeschichte mit dem gewissen 80er Jahre Flair aus. Reviews schaute ich mir gar nicht erst an. Und so kam es, dass ich vor allem vom inhaltlichen Aspekt bzw. der Tiefe dieser Geschichte komplett überrascht wurde. Ja, überrollt und überwältigt wurde ich von dem ungleichen Duo Eleanor und Park. Denn neben witzigen, süßen Dialogen und dem Nerdfaktor, sticht Rainbow Rowells zweites Buch insbesondere durch emotionale Tiefe hervor.

Es gibt selten Bücher, die mich so mitreißen wie dieses es getan hat. Die Geschichte um Eleanor und Park ging mir wahnsinnig unter die Haut und hat mein Herz zutiefst berührt und heftigst zum pochen gebracht. Zwei scheinbar vollkommen verschiedene Teeanger treffen im Schulbus aufeinander und haben zunächst mächtige Anlaufschwierigkeiten. Keiner von beiden und auch ich rechneten nicht mit der Gefühlswelle, die auf sie zukommen und mitreißen würde. Comics und Musik werden zu ihrem ersten Bindeglied. Es folgen nach Wochen erste zarte Gespräche, dann heimliche Berührungen der Händen und Liebeserklärungen die mir den Atem raubten.

 

„I don’t think I even breathe when we’re not together“
~ Eleanor in „Eleanor & Park“ by Rainbow Rowell

 

Die Liebe zwischen Eleanor und Park fühlt sich so unglaublich realistisch an, dass es mir Angst machte. Sie erinnert daran, wie ich mich fühlte, als ich das erste Mal verliebt war. Die Unsicherheiten, die Angst etwas verkehrtes zu sagen oder sich einfach zum Idioten zu machen, das man nicht aufhören kann an den anderen zu denken. All das und noch so viel mehr erkenne ich in „Eleanor & Park“ wieder. Die Chemie zwischen den Protagonisten ist sagenhaft außergewöhnlich und intensiv.

 

“Holding Eleanor’s hand was like holding a butterfly. Or a heartbeat. Like holding something complete, and completely alive.”
~ Park in „Eleanor & Park“ by Rainbow Rowell

 

 

Die Autorin umhüllte mich als Leser mit ihrem Schreibstil so wunderbar, dass es mir manches Mal schwer fiel auf die nächste Buchseite umzublättern. Um ehrlich zu sein, erwischte ich mich unzählige Male dabei, wie ich zurückblätterte nur um noch einmal ganz besonders gefühlvolle Sätze oder Absätze in mich aufzusaugen. Untermalt werden die gemeinsamen Momente der zwei ‚Misfits‘ von toller Musik – von Park zusammengestellte Mixtapes für Eleanor – wie z.B. The Smiths, The Cure und Joy Division.

 

„How can you thank someone for The Cure? Or the X-Men? Sometimes it felt like she’d always be in his dept. And then she realised that Park didn’t know about the Beatles.“
~ „Eleanor & Park“ by Rainbow Rowell

 

 

Neben der Liebe prägen sozialkritische Umstände die Geschichte um Eleanor und Park. Es ist unbegreiflich wie viel Traurigkeit und Bösartigkeit um Eleanor und Park herum passiert. Und es hat mich ergriffen, wie die beiden damit umgehen. Wie liebevoll und vorsichtig die beiden miteinander umgehen.

Ich konnte mich oftmals so gut in Eleanor reinfüllen – trotz der grauenhaften Umgebung in der sie sich befand – und bewunderte die Stärke dieses Mädchens. Sie ist wahrhaftig eine Kämpfernatur. Und dann ist da Park: dieser Junge gibt und liebt bedingungslos. Beide rührten mich zu Tränen.

Mir fällt kaum mehr ein, als zu sagen: wenn Autor John Green eine Lobeshymne in der New York Times auf Rainbow Rowells „Eleanor & Park“ hält, dann sollte man aufhorchen. Dieses Buch ist ein Schatz…etwas ganz Besonderes. Ich flehe jeden an, dieses Geschichte zu lesen.

 

 

Eleanor & Park_banner

 

 

 

Tacheles…

Eine Geschichte die mich überraschte, überwältigte und deren Charaktere mich bis heute nicht losgelassen haben. „Eleanor & Park“ ist eine Novelle über zwei Außenseiter die durch einander lernen was Freundschaft, tiefe Liebe und Familie wirklich bedeuten. Furchtbar romantisch, tragisch und außergewöhnlich; sind nur ein paar Schlagworte die mir zu diesem Buch einfallen. Rainbow Rowell ist eine Autorin die man sich merken sollte. Ich habe die Novelle in mich aufgesogen und einmal mehr erkannt, dass Zuhause dort ist wo dein Herz am wildesten schlägt. Bitte lesen!!

 

 

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    2 Nestgeflüster zu “Rezension zu „Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell”

    1. Kermit am 8. Juli 2013 um 15:46 Uhr

      Wunschliste: Check!

      Ernsthaft, was für eine tolle Rezi! Den Titel habe ich hier und da mal aufgeschnappt, mich aber nie näher mit dem Buch befasst. Das war offenbar ein Fehler 🙂 Die Geschichte klingt an sich schon toll und wenn du dann noch beschreibst, wie doll dich die Umsetzung von den Socken gehauen hat, dann kann ich ja gar nicht anders, als das Buch ganz schnell im Wunschbrunnen zu versenken.

      Wird bestimmt in nicht all zu ferner Zukunft bei mir einziehen, vielen Dank für die Rezi!

      Liebe Grüße,
      Kermit

      • Sandy am 8. Juli 2013 um 19:44 Uhr

        Hi Kermit,
        sehr gerne und großen Dank für die lieben Worte! Das Buch ist wirklich ein Schatz. Diese Innigkeit der Beiden geht unter die Haut. Also, nicht zu lange im Wunschbrunnen liegen lassen. Wäre schade drum. 😉 😀

        Liebe Grüße,
        Sandy

    Hinterlasse eine Antwort