Rezension | „Ein Sommer und vier Tage“ von Adriana Popescu

Kategorie: Rezensionen, Up(to)date | 2 Nestgeflüster

Ein Sommer und vier Tage_Popescu


Ein Sommer und vier Tage /
Autorin: Adriana Popescu / Seiten: 320 (Paperback) / Verlag: cbj / Sprache: Deutsch / cbj Verlag | Bücher.de | Buchhandel.de | Buchhaus Stern-Verlag

 

Die Autorin…

Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit dem selbstverlegten E-Book »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen, die zum Teil weiterhin selbst publiziert sind, zum Teil in einem großen Publikumsverlag erscheinen. Mit »Ein Sommer und vier Tage« legt Adriana Popescu ihren ersten Jugendroman vor.

 

 

Der Plot…

Immer nur pauken für den Einser Durchschnitt und dann Karriere machen, das kann es doch auch nicht sein! Die 16-jährige Paula ist manchmal richtig genervt von ihrem wohlbehüteten und durchgeplanten Leben. Viel lieber würde sie, genau wie ihre Freunde, ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich dabei so richtig verlieben. Doch der Sommer wurde anders geplant. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Lerncamp versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier völlig losgelöste Tage mit ihm durch Italien treiben… Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.

 

 

Meiner Ansicht nach…

Vielen Lesern, die leichte Geschichten über Liebe und Freundschaft mögen, ist die Autorin Adriana Popescu sicher längst ein Begriff. Ihre Bücher begeistern und berühren ihre sehr treue Fan Gemeinde. Adriana gehört zu den Schriftstellern, die es vom Selfpublisher zum großen Publikumsverlag geschafft hat. Sie schreibt leicht und dicht, aber vor allem spricht sie mit ihren authentischen Romanfiguren und dem süffigen Humor vielen Frauen aus dem Herzen. Auch mich konnte sie mit mit ihrem letzten Erwachsenen Roman „Ewig und Eins“ mitreißen. Nun wagt sich Adriana Popescu mit ihrem ersten Jugendbuch an eine jüngere Lesergemeinde und schafft es, sich selbst dabei ganz treu zu bleiben.

Haben wir es uns nicht alle insgeheim als Teenager gewünscht? Wild sein, ausbrechen, das Abenteuer nicht nur suchen, sondern es erleben und richtig auskosten. Die Autorin trifft damit viele Mädchenherzen der Zielgruppe…und der Älteren ganz bestimmt auch.
In Paula, unserer Heldin in diesem Sommerbuch, brodelt die Sehnsucht und wartet darauf freigelassen zu werden. Immer ist sie die Vernünftige, die einen Plan hat für ihr Leben. Das Abi machen und dann auf die Elite-Uni gehen, die sie mit ihren Eltern schon vor vielen Jahren ausgesucht hat. Doch seit einiger Zeit fragt sich Paula immer öfters im stillen, ob es das wirklich sein soll. Was ist mit Abenteuer, Liebe und Reisen, von denen ihr ihre Freunde immer vor schwärmen? Davon träumt sie, während sie nur wenig begeistert ihren Koffer für das Lerncamp zum Bus trägt. In den Sommerferien für das Abi pauken. Was hat sie da nur geritten? Missmutig bricht sie auf und lernt bereits kurz vor der Abfahrt des Reisebuses Richtung Italien, den faszinierenden Lewis kennen. Nach Stunden wird ein Stopp eingelegt und der Bus fährt ab….ohne Paula und Lewis. Und während sie zuvor noch davon fantasierte, bietet sich dem Mädchen nun die Chance ihres Lebens. Italien auf eigene Faust entdecken und ihre ersten eigenen Postkarten für die heimische Pinnwand sammeln. Gegen jede Vernunft bricht sie mit Lewis auf und lässt zum ersten Mal ihr Herz sprechen.

Adriana Popescu schickt zwei sehr sympathische Persönlichkeiten auf eine zauberhafte Reise quer durch das sommerliche Italien. Wir schauen dabei zu, wie Paula und Lewis sich von der Schönheit des Landes anstecken lassen. Die Entwicklung der Protagonistin ist wunderbar zu beobachten. Wie sie sich Stück für Stück von ihren Ängsten löst, wie sie sich verliebt, sich mit Lewis streitet und wieder versöhnt.

Die Autorin erweist sich übrigens als eine unheimlich gute Reiseführerin. Ein solches Buch macht erst richtig viel Spaß, wenn man beim Lesen das Gefühl hat, dass der Autor die Orte selbst kennt. So fängt Popescu unter anderem, Gerüche und Farben der italienischen Landschaft ein und beschreibt das Gefühl von italienscher Gelato im Mund. Das Fernweh brannte bei mir lichterloh. Manchmal war es mir fast zu perfekt und sonnig.

Liebe, Abenteuer und Lebensfreude; dafür stehen die Geschichten der Autorin. Von daher machte es natürlich Sinn, als Reiseland bella Italia zu wählen. Dem Land des guten Essens, der Leichtigkeit und vor allem der Liebe. All diese Inhalte gab Adriana Popescu zu ihrem Jugendbuch „Ein Sommer und vier Tage“ hinzu und zauberte daraus einen sommerlich leichten Gaumenschmaus.

 

 

Tacheles…

Das erste Jugendbuch von Autorin Adriana Popescu ist leicht wie eine Sommerbrise und vollgepackt mit süßen Abenteuern, und großer Amore. Man bekommt, Dank der Detail verliebten Beschreibungen Popescus, großes Fernweh nach dem italienischen Dolce Vita. Ein ganz wunderbares Sommerbuch, mit dem gewissen Kitschfaktor.

 

 

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    2 Nestgeflüster zu “Rezension | „Ein Sommer und vier Tage“ von Adriana Popescu”

    1. Sommermaedel22 am 23. September 2015 um 17:09 Uhr

      Liebe Sandy,

      Ich habe hier scheint’s einiges nachzuholen. 🙂 in letzter Zeit habe ich nicht viel auf anderen Blogs meine Zeit verbracht, und deswegen bin ich schon wieder über ein Buch gestolpert, dass wohl auf meine Wunschliste muss. Ich muss nämlich gestehen noch kein einziges Buch von Adriana Popescu gelesen zu haben. Bisher habe ich aber nur gutes von ihr gehört. Es steht mittlerweile schon ein Buch davon auf meiner Wunschliste. Also setze ich sicherheitshalber nur das ich es nicht vergessen kann auch dieses Buch auf meine Liste 🙂

      Liebe Grüße
      Corinna

      • Sandy am 24. September 2015 um 19:39 Uhr

        Hi Corinna,
        das war tatsächlich auch erst mein zweites Buch von der Autorin. Beide Werke kann ich wirklich empfehlen. Adriana schreibt viel über Freundschaft und Liebe, und ihr Humor ist toll. Ich kann es also an dich weiter empfehlen. 🙂

        LG,
        Sandy

    Hinterlasse eine Antwort