[M]Ein Rückblick – So long….2016!

Kategorie: Monatsgesang, Up(to)date | 7 Nestgeflüster

Hallöchen 2017,

da bist du also! Gespannt bin ich auf das neue Jahr, auf neue Begegnungen, neue Bücher, Filme und hoffentlich einige Events und Reisen. In diesem Beitrag werfe ich noch einmal einen Blick auf das Jahr 2016. Das tue ich in Form der TOP 16, welche sowohl Bücher als auch Filme/Serien und Lieblings-Künstler/Konzerte beinhaltet. Es war ein Jahr voller erschreckender und trauriger Neuigkeiten und einer persönlichen Reise (auf der ich immer noch bin). Wie kurz unsere Zeit ist und wie schnell alles vorbei sein kann, zeigte uns 2016 auf besonders schlimme Weise.

Aber es war auch ein interessantes Bücherjahr. Insgesamt habe ich 48 Bücher gelesen im vergangenen Jahr. Das ist weniger, als in den Jahren zuvor. Viele Ziele hatte ich mir nicht gesteckt. Nur eines wollte ich auf jeden Fall versuchen: mehr außerhalb vom Jugendbuch Genre lesen. Und das ist mir nicht nur gelungen, sondern ich hatte richtig Spaß dabei. Zudem habe ich mich an Historische Romane gewagt, die es sogar in mein Voting der Top-Bücher geschafft haben. Und ich habe dabei neue Autoren für mich entdeckt.

 

TOP-Bücher

Um es bei der TOP 16 auch wirklich zu belassen, habe ich darauf geachtet nicht über sieben Bücher zu kommen. Das war gar nicht so einfach. Bei der finalen Auswahl kann ich nun aber sagen, dass ich an diese Romane nach wie vor sehr gerne zurück denke. Insbesondere Ruta Sepetys Bücher habe ich für mich in 2016 entdeckt. Momentan ist ihr neues Buch „Salz für die See“ übrigens im Rahmen der Aktion »Das Jahr der Königskinder« das Buch des Monats Januar. Man kann sich ab heute unter dem Hashtag #JdKöKi mit uns über das Buch austauschen, sei es bei Instagram, Twitter oder Facebook. Das so am Rande.
Die Reihenfolge meiner TOPs ist nach dem Zeitraum, an welchem ich die Bücher gelesen habe, gelistet. Meine Eindrücke zu den Büchern sind übrigens jeweils durch die Buchtitel verlinkt.

 

EMMY & OLIVER von Robin Benway / RAUM von Emma Donoghue / SALT TO THE SEA von Ruta Sepetys

 

JANE & MISS TENNYSON von Emma Mills / ME BEFORE YOU von Jojo Moyes / UND IN MIR DER UNBESIEGBARE SOMMER von Ruta Sepetys / DIE NACHTIGALL von Kristin Hannah

 

 

TOP-Filme/Serien

Das letzte Jahr war ein gutes Kinojahr. Ich saß ziemlich oft im Kinosessel, was sicherlich auch ein bisschen an der Gedruckte Seiten & Bewegte Bilder Challenge liegt, die ich mit Anja mache. Alle gewählten Filme konnten mich auf ganz unterschiedliche Art sehr berühren und begeistern. »La La Land« habe ich, obwohl erst ab Januar 2017 in den Kinos, einfach schon in die TOP-Bewertung aufnehmen müssen. Ein absolutes Highlight!
Mein absolutes Serien-Highlight war »Stranger Things«, eine Produktion von Netflix. Spannend, gruselig und mitreißend bis zum Schluss. Eine andere Produktion von Netflix, die Neubelebung der »Gilmore Girls«, war hingegen etwas ernüchternd für mich. Die Meinungen gehen da etwas auseinander, aber für mich fühlte es sich eher nach sehr gewollt und dann nur mittelprächtig umgesetzt an. Näher werde ich mich nicht mehr äußern, aber Jess und Yvonne hatten auf ihren Blogs einiges dazu zu sagen.

 

RAUM / SING STREET / EIN GANZES HALBES JAHR / STRANGER THINGS / FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM / LA LA LAND

 

TOP-Künstler/Events

Das Jahr war Konzert-lastig. Meine TOP-3 könnte unterschiedlicher voneinander nicht sein. Von Brücken gaben in einem 3-stündigen (!) Konzert die wunderbare deutschsprachige Musik ihres Debüts »Weit weg von fertig« zum besten. Adele ist nicht von ungefähr die beste Solosängerin der Welt. Sie flucht wie ein verdorbener Hafenarbeiter und singt wie ne Lady. Es war ein absolut unvergessliches Fest sie live zu erleben.
Den krassen Kontrast gab es dann im November mit Biffy Clyro. Diese netten Schotten rocken richtig laut und boten eine richtig geniale Show.

Mal schauen, ob 2017 da mithalten kann.

 

Blog & Instagram Entdeckungen 2016

So viele neue Buch- bzw. Literaturblogs habe ich für mich im letzten Jahr nicht entdeckt. Micha und Shanty von Influenza Bookosa möchte ich aber in meiner Community nicht mehr missen. Ganz tolle Menschen, die zudem mit ihren Buchbotschaften immer genau ins Leserherz treffen. Gerne schaue ich auch bei Inga und ihrem Blog SchonHalb11 vorbei. Und Rebecca hat nach einer „Renovierung“ ihr Goldblatt neu erstrahlen lassen.

Abseits der Buch-Community bewege ich mich auch sonst nach wie vor auf Instagram. Da lasse ich mich gerne berieseln von den Impressionen der Accounts Elbgestöber, Herzwert und Fraeulein Sonntag. Auch der Ankerherz Verlag entfacht bei mir immer die Liebe nach Me[e]hr.

 

Es gibt sicherlich noch so einiges, was ich hier nicht erwähnt habe. Meine Reise nach London zum Beispiel, aber da würde der Beitrag ins bodenlose ausufern.
In diesem Sinne heißt es an dieser Stelle

So long…2016!

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    7 Nestgeflüster zu “[M]Ein Rückblick – So long….2016!”

    1. Anja am 2. Januar 2017 um 19:47 Uhr

      Viele deiner Highlights kann ich blind so unterschreiben. Schön, dass wir so kompatibel sind 😀 Dass Adele jetzt wieder Pause macht, habe ich erst vor ein paar Tagen mitgekriegt. Sehr schade. Aber dafür ist Ed Sheeran wieder da, wohoo.

      Ich wünsche dir ein grandioses Jahr 2017 mit vielen tollen Büchern und vielen fantastischen Kinobesuchen (mit mir :P)!

      • Sandy am 3. Januar 2017 um 21:29 Uhr

        Stimmt. Wir waren uns im letzten Jahr sehr einig. 😉
        Nur bin ich kein wirklich Ed Sheeran Fan. *lach*

    2. Sebastian am 2. Januar 2017 um 18:54 Uhr

      Erst einmal ein frohes neues Jahr! 😉

      Von deinen Top-Büchern des Jahres kenne ich leider gar keins, auch wenn „Room“ schon seit Jahren auf meiner Wunschliste steht und von Ruta Sepetys immerhin „Out of the Easy“ in meinem Regal auf mich wartet – das allerdings auch schon eine ganze Weile /o\

      Dafür habe ich immerhin „Fantastic Beasts“ und „Stranger Things“ gesehen und würde dir da durchaus zustimmen, auch wenn ich mir von FB insgesamt ein wenig mehr HP-Feeling gewünscht hätte – ist aber vielleicht auch gar nicht so schlecht wenn es irgendwie für sich alleine stehen kann.

      Adele war natürlich auch bei mir ein absolutes Highlight, gerade weil ja jetzt wohl wieder eine längere Pause ansteht und man sich ja nicht mal sicher sein kann ob es überhaupt nochmal was Neues von ihr geben wird…

      Im Übrigen auch noch vielen Dank für deine Weihnachtskarte, habe im Feiertagstrubel leider verschlafen, dir zu schreiben /o\

      Alles Gute für 2017, ich hoffe man sieht sich 😉

      • Sandy am 3. Januar 2017 um 21:28 Uhr

        Hi Sebastian,
        dir wünsche ich auch noch ein tolles Jahr 2017! Ich hoffe auch sehr, dass wir uns in diesem Jahr wieder sehen. 🙂
        „Out of the Easy“ subbte bei mir auch eine Weile, aber es hat sich wirklich gelohnt zu lesen.
        Was Fantastic Beasts angeht, habe ich mich nicht zu Vergleichen zur HP-Welt hinreißen lassen. Dumbledore wird erwähnt, aber sonst liegt die Geschichte ja noch lange vor Harry Potter. Ich denke wirklich, das hilft, wenn man sich da nicht zu sehr drauf versteift.
        Also, dank dir war es ja überhaupt erst möglich Adele noch live zu erleben. Aber ja, ich schätze sie wird jetzt erstmal nochmal Mutter und ist einige Jahre weg. 🙁

        Grüße dich,
        sandy

    3. schonhalbelf am 2. Januar 2017 um 18:29 Uhr

      Liebe Sandy,
      vielen Dank für die Erwähnung! Ich freue mich, in deinem Jahresrückblick aufzutauchen und wünsche dir ein wunderbares Jahr 2017!
      Liebe Grüße
      Inga

    4. Jan am 1. Januar 2017 um 19:07 Uhr

      Huhu Sandy! 🙂

      Ich bin ja immer noch ganz traurig, dass ich keine Karte für Adele bekommen habe :'( Naja, vielleicht klappt es irgendwann noch einmal.

      Salt to the Sea will ich auch noch unbedingt lesen – da schwärmen ja wirklich alle von, nur Raum ist bei mir auf die Liste der miesesten Bücher gelandet xD Dank dem Buch will ich auch den Film gar net mehr gucken und ja, auch Stranger Things habe ich abgebrochen, weil ich es doch ziemlich langweilig fand! :/ Aber La La Land will ich auch ganz unbedingt gucken :O

      Ich hoffe du bist gestern gut reingerutscht! Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und vielleicht sieht man sich ja mal wieder, würde mich freuen! 🙂

      LG Jan

      • Sandy am 2. Januar 2017 um 10:14 Uhr

        Lieber Jan,
        ein frohes, gesundes und glückliches 2017 auch für dich! Gerutscht bin ich ganz leise und sanft.
        Das du dem verpassten Adele Konzi hinterher trauerst, kann ich total gut verstehen. Jetzt macht sie ja erstmal wieder Pause. Aber ich drücke die Daumen, dass die Chance nochmal kommen wird.
        Lies doch „Salt to the Sea“ mit mir im Januar. 😛 Ich wollte die deutsche Ausgabe für die #JdKöKi Aktion nochmal lesen.
        Was gefiel dir denn an „Raum“ nicht? Bist du mit der Sichtweise nicht zurecht gekommen? Den Film kann ich nach wie trotzdem empfehlen.
        Und „La La Land“ ist zauberhaft, schön, traurig und macht viel Spaß.

        Lieben Gruß,
        Sandy

        P.S. Ich hoffe übrigens auch sehr, dass wir uns in diesem Jahr mal wieder sehen. 🙂

    Hinterlasse eine Antwort