Dieses Buch bleibt im Regal – #4/2017

Kategorie: Up(to)date | 4 Nestgeflüster

Eine Aktion von Damaris liest.

Etwas spät dran bin ich mit »Dieses Buch bleibt im Regal« in diesem Monat, aber besser spät als nie. Die Wahl für den November-Favoriten ist mir besonders leicht gefallen. Seit ich vor knapp fünf Jahren das Buch zum ersten Mal las, denke ich seither in jedem November eines Jahres an Puck, ihr Pony und die Insel Thisby.
»Rot wie das Meer« war, laut meinem trüben Gedächtnis, nach der Mercy Falls-Trilogie mein zweites Abenteuer mit Autorin Maggie Stiefvater. Zum wiederholten Mal hat es die Autorin in diese Rubrik geschafft. Nicht ohne Grund: es ist nach wie vor mein absolutes Lieblingsbuch von Maggie. Fantastisch und atmosphärisch. Ein Buch zum unter die Decke kuscheln & Tee trinken, während draußen der ungemütliche November-Sturm braust. Und da ich selbst als November-Kind eine Art Hass/Liebe für diesen Monat empfinde, ist es extra stimmig. Gerade bekomme ich übrigens ganz dolle Lust, es wieder zu lesen.

 

 

Schon allein der erste Satz im Prolog: „Heute ist der erste November und das bedeutet, heute wird jemand sterben.“, jagt einem kalte Schauer über den Rücken. Und obgleich der Handlungsverlauf recht langsam ist und Stiefvater ihre Figuren fast schon quält, bis zum großen Showdown, ist »Rot wie das Meer« ein Genuss für mich gewesen. Zudem sind Protagonistin Puck und Sean, sowie ihre Pferde/Capaill Uisce tolle Weggefährten, mit denen ich nur zu gerne mitfieberte. Und daher – und weil die Ausgabe persönlich von Maggie Stiefvater signiert wurde – bleibt dieses Buch sowas von im Regal!!

Verlinkt: Meine Rezension

 

Zum Buch…

Jedes Jahr im November wird die Insel Thisby von Capaill Uisce heimgesucht, Meereswesen, die in Gestalt wunderschöner Pferde Tod und Verderben bringen. Schnell wie der Seewind und tückisch wie das Meer, ziehen sie die Menschen in ihren Bann.
Wie viele junge Männer der Insel fiebert auch Sean Kendrick dem Skorpio-Rennen entgegen, bei dem sie auf Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige bezahlen dafür mit ihrem Leben.
Das diesjährige Rennen aber wird sein wie keines zuvor: Als erste Frau wagt Puck Connolly, sich einen Platz in dieser Männerwelt zu erkämpfen. Sie gewinnt den Respekt von Sean Kendrick, der ihr anfangs widerwillig, dann selbstlos hilft. Schließlich fällt der Startschuss und auch diesmal erreichen viele Reiter nicht das Ziel.
Ihr Blut und das ihrer Capaill Uisce färben die Wellen des Meeres rot …
(Textquelle: Loewe Verlag; ehem. Script5)

 


 

Dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann …

SEI DABEI!
(die Aktion findet jeweils am 15. des Monats statt)

  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse Damaris auf ihrem Blog unter ihrem eigenen Beitrag deinen Link im Kommentarbereich. Sie freut sich ganz bestimmt riesig und stöbert auch gerne!
  • Es ist kein Problem, mal mitzumachen und dann auch mal auszusetzen. Der Beitrag kann (muss aber nicht) bis zum 15. eines Monats online gestellt werden. Wie gesagt, Damaris überlässt es jedem wie er/sie mag. Es soll Spaß bringen und ggf. zum Austausch anregen.

 

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    4 Nestgeflüster zu “Dieses Buch bleibt im Regal – #4/2017”

    1. Damaris am 25. November 2017 um 12:05 Uhr

      Hallöchen liebe Sandy,
      ich kennen einige Leser, deren Lieblingsbuch von Maggie „Rot wie das Meer ist“. Ich fand es genial, musst mich mit de Story aber trotzdem anfreunden, weil ich vorher das ruhige und schöne „Nach dem Sommer“ (bzw. die ganze Trilogie?) gelesen hatte. Der Unterschied ist hier schon sehr stark, alleine vom Thema her. „Rot wie das Meer“ blieb nach dem Lesen dann aber ein Muss im Regal, es ist das perfekte Herbstbuch und auch optisch eines der schönsten!
      Liebste Grüße,
      Damaris

      • Sandy am 30. November 2017 um 11:51 Uhr

        Hi Damaris,
        stimmt. Es ist sehr anders wie die Mercy Falls-Trilogie. Aber das gefällt mir auch immer wieder bei Maggie Stiefvater: das sie sich etwas anderes einfallen lässt.
        Ich persönlich bin ja kein Pferdenarr und musste mich erstmal daran gewöhnen. Trotzdem nicht wegzudenken.

        Liebste Grüße

    2. grass harp am 23. November 2017 um 15:21 Uhr

      Ich muss bei diesem Buch immer so sehr an die LBM denken, als wir Maggie bei gefuehlt jeder Veranstaltung angehoert haben. Gerade der erste Satz, den wir da ja mehrere Male auf deutsch und englisch vorgelesen bekommen haben 😀 Kriege gerade auch sehr Lust es bald noch mal in die Hand zu nehmen und ein paar Erinnerungen aufleben zu lassen. Ein schoener Beitrag!

      • Sandy am 30. November 2017 um 11:49 Uhr

        Danke dir!
        An die LBM mit Maggie denke ich auch immer wieder gern zurück. Unglaublich, wie lange das schon her ist. *.* Im Herbst/Winter geht es mir mit Maggies Büchern ähnlich wie dir.

        Liebe Grüße

    Hinterlasse eine Antwort