» Dieses Buch bleibt im Regal – #7/2018 Nightingale's Blog

Dieses Buch bleibt im Regal – #7/2018

Kategorie: Dieses Buch bleibt im Regal, Up(to)date | 2 Nestgeflüster

Mit meinem siebten Beitrag zu Damaris‘ Aktion in diesem Jahr, befinden wir uns bereits in der zweiten Jahreshälfte. Es ist verrückt.
In welcher Form sich ein Buch in das Leserherz brennt, variiert so sehr, wie jede erzählte Geschichte selbst. Dabei muss die Erzählung noch nicht mal rundum perfekt sein. Wenn Figuren mich berühren und die Umgebung sich ihnen anpasst, es sich beim lesen einfach fügt, dann habe ich einen neuen Stammhalter in einem meiner Regale.

Mein Juli-Buch ist schon allein stilistisch etwas besonderes. Fast lyrisch ist der Schreibstil in DER GERUCH VON HÄUSERN ANDERER LEUTE, was in perfektem Einklang zum Setting Alaskas passt. Überrascht hat mich, dass es sich tatsächlich nicht nur um eine sondern um vier Geschichten handelt. Auch das Tempo und die Figurenzeichnungen haben mich in diesem Debüt der relativ unbekannten Autorin Bonnie-Sue Hitchcock nachhaltig beeindruckt. Man fühlt Emphatie für die Charaktere. Aber ganz besonders umgehauen hat mich der kulturelle und historische Teil Alaskas. Viele Bücher konnte ich vorher nämlich nicht benennen, die in diesem Land spielen. Man erfährt um die Sorgen der Menschen zu der Zeit.

 

DER GERUCH VON HÄUSERN ANDERER LEUTE spielt in den 70er Jahren. Es war eine Zeit des wirtschaftlichen Umbruchs. Viele der Einwohner Alaskas fühlten sich nicht als Teil Amerikas, sondern liebten ihre Herkunft und Traditionen. Während die Einen aufgaben und ihr Glück in den USA suchten, weil die Wirtschaft gebietsweise den Bach runter ging, blieben andere stur ihrem Herzen treu. Bonnie-Sue Hitchcock gewährt in diesem wundervollen Buch mit viel Herz, Einblick in die Häuser der Menschen. Sie lässt den Leser durch die tiefgründigen Figuren an die Gefühle der Menschen teilhaben. Ihre atmosphärischen, bildgewaltigen Beschreibungen lassen eine tiefe Sehnsucht nach dem Land aufbranden. Zudem spürt man die eigenen Wurzeln der Autorin auf jeder Seite. Prädikat überaus wertvoll!

Eine ganz rührende Geschichte, zusammengesetzt aus vier verschiedenen Erzählungen von jungen Menschen, die ihr Glück und einen Platz im Leben suchen. Und zu der zauberhaften Gestaltung sage ich gar nichts, sondern lasse einfach Bilder sprechen.

 

Zum Buch…

Alyce weiß nicht, wie sie Fischen und Tanzen in Einklang bringen soll. Ruth hat ein Geheimnis, das sie nicht mehr lange verbergen kann. Dora will ihren Vater nie wieder sehen und wird von Dumplings Familie aufgenommen. Hank und seine Brüder hauen von zu Hause ab, doch einer von ihnen gerät dabei in große Gefahr. Und trifft auf Alyce …
Hier, unweit des nördlichen Polarkreises, wo der Alltag manchmal unerbittlich ist, kreuzen sich ihre Lebenswege immer wieder. Sie kommen einander näher, versuchen einander zu retten. Und wenn man es am wenigsten erwartet, gelingt es.

 

Textquelle: Königskinder Verlag

Meine Rezension

 


Dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann …

SEI DABEI!
(die Aktion findet jeweils am 15. des Monats statt)

  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse Damaris auf ihrem Blog unter ihrem eigenen Beitrag deinen Link im Kommentarbereich. Sie freut sich ganz bestimmt riesig und stöbert auch gerne!
  • Es ist kein Problem, mal mitzumachen und dann auch mal auszusetzen. Der Beitrag kann (muss aber nicht) bis zum 15. eines Monats online gestellt werden. Wie gesagt, Damaris überlässt es jedem wie er/sie mag. Es soll Spaß bringen und ggf. zum Austausch anregen.

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    2 Nestgeflüster zu “Dieses Buch bleibt im Regal – #7/2018”

    1. Damaris am 20. Juli 2018 um 10:43 Uhr

      Hallöchen liebe Sandy,
      „Der Geruch von Häusern anderer Leute“ liegt bei mir immer noch ungelesen auf dem SuB. Aber es ist ein Königskind und da bin ich mir fast zu 100% sicher, dass mich das Buch beeindrucken wird und ich es danach auch im Regal behalten werde. Was du darüber schreibst, bestätigt das nur :-). Ich mag das Programm mit den Mädchengesichtern sowieso total, schon optisch.
      Grüße dich ganz lieb,
      Damaris

      • Sandy am 20. Juli 2018 um 14:30 Uhr

        Huhu Damaris,
        das Programm mochte ich auch unheimlich gern. Und ich glaube, es ist das einzige, das ich wirklich komplett im Regal habe. :*D

        Sonnige Grüße
        Sandy

    Hinterlasse eine Antwort

    *Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung