[I challenge you] A Cup Of English Reads, please!

Kategorie: Up(to)date | 26 Nestgeflüster

A Cup of English Reads, please_b.

Vector design by Freepik

 

Hi there, liebe Nestbesucher,

sich mit einem leckeren Tee und Buch die Stunden zu versüßen, ist für mich immer wieder Balsam für die Seele. Aber nicht jeder mag Tee, dafür aber umso mehr Bücher. Daher kam mir die Idee, im Jahr 2016/2017 meine A CUP OF ENGLISH READS, PLEASE! Challenge im XXL-Format wieder zu beleben. Vor ein paar Jahren hatte ich sie bei mir schon im Mini-Format abgehalten.

Bei >ACOERP< geht es darum, Englisch zu lesen. Ich weiß, dass beim Lesen in Englisch anfangs Unsicherheiten mitschwingen. Sind die Kenntnisse ausreichend, oder ist das allgemeine Verständnis nicht genug? Doch wenn man erstmal anfängt, in kompletten Sätzen und Kapitel zu lesen, platzt in der Regel auch ein innerer Knoten. No risk, no fun!

In meiner ganzjährigen Challenge möchte ich daher die Einen dazu ermutigen, über den „Teetassen“-Rand zu sehen und vielleicht mal einen englischsprachigen Klassiker o.ä. zu lesen. Die routinierten Englisch-Leser können sich wiederum ein neues Ziel stecken, oder sogar den kleinen Kampfgeist wecken.

To put it in a nutshell (dt. übersetzt: lange Rede, kurzer Sinn): die A CUP OF ENGLISH READS, PLEASE! Challenge soll für mehrere Leser ansprechend und herausfordernd sein.

 

Cup-Sorten und jeweilige Bedeutung…

Hierfür wird es drei Gruppen geben, die ich nach Erfahrungsgrad erstellt habe. Jeder, der mitmachen möchte, entscheidet zunächst selbst in welche Gruppe er sich eintragen möchte. Ein späterer Wechsel ist nicht möglich!

  • Die >A Cup of Breakfast Tea< Gruppe ist für die Frischlinge,
  • die >A Cup of Darjeeling< Gruppe steht für „intermediate“ Teilnehmer, sprich die Mittelstufe,
  • und die Gruppe >A Cup of Earl Grey< ist für „advanced“ Leser, die Fortgeschrittenen.

 

Aufgaben der jeweiligen Cup-Gruppen…

 

Gruppe >A Cup of Breakfast Tea<

  • mind. 4 englischsprachige Titel pro Halbjahr lesen und dazu jeweils eine kurze Zusammenfassung auf Deutsch erstellen (muss keine Rezension sein, sollte aber zusammenhängende Sätze beinhalten!).

Die Teilnehmer der Breakfast Tea Gruppe müssen somit am Ende der Challenge mindestens 8 Bücher gelesen haben.

 

Gruppe >A Cup of Darjeeling<

  • mind. 1 englischsprachige Titel pro Monat lesen und dazu jeweils eine normale Rezension auf Deutsch erstellen.

Die Teilnehmer der Darjeeling Gruppe müssen am Ende der Challenge mindestens 12 Bücher gelesen haben.

 

Gruppe >A Cup of Earl Grey<

  • mind. 2 englischsprachige Bücher pro Monat lesen und dazu jeweils eine Rezension auf Deutsch erstellen.

Die Teilnehmer der Earl Grey Gruppe müssen somit mindestens 24 Bücher am Ende der Challenge (á 12 Monate) gelesen haben.

 

Für alle zu beachten!

Kurzgeschichten/Novellas sind erlaubt, sofern folglich ein dazu gehöriges richtiges Buch gelesen wird!

Teeränder/Challenge-Infos…

Diese Challenge läuft nicht ohne die Teeränder, auch wenn sie bei einer richtigen Teestunde unerwünscht sind. Hier sind sie wichtig. Die Challenge läuft offiziell vom 14. Februar 2016 bis zum 14. Februar 2017. Die letzten Anmeldungen sind bis zum 13. Februar 2016 möglich.

Aus jeder Gruppe werde ich zum Ende der Challenge jeweils einen Gewinner ziehen. Diese dürfen sich dann auf eine typisch englische Überraschung freuen.

Für Blogger: Legt zu diesem Zweck bitte eine eigene Unterseite auf Eurem Blog an oder/und verlinkt die jeweiligen Bücher mit Kurz(Rezensionen) entsprechend, so dass ich diese besser rausfiltern kann. Bitte tragt auch Euren Blog Link im unteren Anmeldeformular ein.

Für Leser mit Lovelybooks/Goodreads Profil: Wer keinen Blog hat, aber z.B. bei Lovelybooks oder Goodreads registriert ist, kann auch gerne mitmachen. Bitte tragt dazu aber noch euren Profil Link im Anmeldeformular ein.

 

Die Bestellung/Anmeldung…

Damit ich den Überblick behalten kann, sollte sich jeder der mitmachen möchte über die Anmeldemaske eintragen! Es wird kurz vor Beginn der Challenge dann auch eine Teilnehmerliste geben. In dieser sieht jeder, wer denn noch so dabei ist und welchen Teegeschmack die anderen haben.

 

Teilnehmerliste

 

Verwendung der Grafik(en)…

Natürlich darf jeder gerne die obige Grafik verwenden. Bitte denkt dabei aber DRINGEND an die Quellenangabe zu mir und zu Freepik (Link s. auch oben unter Grafik)!

 

Ihr braucht Buchtipps?

All die Informationen können vor allem auf die unerfahrenen Englisch-Leser etwas einschüchternd wirken, oder gar erschlagen. Aber so schlimm, wie es scheint, ist es wirklich nicht. Seid ihr unsicher, welche Bücher am besten für Eure jeweiligen Englisch Kenntnisse geeignet sind? Keine Angst. Meldet Euch gerne hier im Kommentarbereich, oder per Mail (nightignales-blog[at]web.de). Lasst Euch gerne von mir, oder anderen Teilnehmern Buchtipps geben!

Edit: Auf Nachfrage, ob auch Hörbücher erlaubt sind: ja, sind sie! Voraussetzung ist jedoch, dass mind. die Hälfte des jeweiligen Zieles auch normale Bücher gelesen werden! Beispiel >Breakfast Tea< Gruppe: bei insgesamt 8 Bücher im Jahr, dürft ihr davon 4 Hörbücher nehmen. Hörbücher müssen jedoch genauso besprochen werden, wie ein normales Buch.

 

 

Über zahlreiche Bestellungen…ähm, Anmeldungen würde ich mich natürlich sehr freuen. Also, wer hebt die Hand zur „A Cup of English Reads, please!“?

Cheers,

 Sandy

 

Schön, dass ihr Nightingale's Blog besucht. Wenn ihr lest, freue ich mich sehr. Wenn ihr Euch mir mitteilt, noch viel mehr. Spam verschwindet jedoch durch meine Hand und wird von diesem Blog verbannt.

    26 Nestgeflüster zu “[I challenge you] A Cup Of English Reads, please!”

    1. Effi am 7. Februar 2016 um 20:31 Uhr

      Hi!

      Das ist ja eine super Idee.
      Da ich dieses Jahr endlich regelmäßig englische Bücher lesen will, habe ich mich mal direkt angemeldet (ganz ambitioniert in der Earl Grey-Gruppe – hoffe, ich werde es nicht bereuen:) ).

      Liebe Grüße
      Effi

    2. Bröselchen am 3. Februar 2016 um 13:27 Uhr

      ME! I want a Cup of English Reads, please! ^_^
      Mein Gott, was mute ich mir da zu? Ich werde auch mal weinen und fluchen, das kann ich dir versichern. Aber ich freu mich schon, ein kleiner Cup of Breakfast Tea zu sein 🙂
      Bröselchen

      • Sandy am 3. Februar 2016 um 21:29 Uhr

        Wuhuuu!
        Ich denke, da du klein anfängst, wird das schon werden. Schau einfach, wie weit du kommst. Und wenn du Tipps brauchst, bescheid geben. In der Regel, ist lesen/verstehen ja einfacher, wie die Kommunikation an sich. 😉

    3. Tine am 31. Januar 2016 um 21:02 Uhr

      Hey,
      ich möchte mich auch gerne für die Challenge anmelden. Eigentlich nehme ich mir schon seit 2 Jahren vor, mind 12 engl Bücher, wenn möglich immer 1 pro Monat zu lesen, aber *hust es klappt nie so ganz 😀 Deshalb möchte ich erstmal zu den Frischlingen 😉 Challengeseite erstelle ich dann Mitte Febr, hab diese Woche noch 3 Klausuren *ahhh.
      Übrigens echt toll gemacht, dass du das engl Bücher lesen mit Tee trinken vergleichst und so ne tolle Challenge mit passenden Bezeichnungen erstellt hast! Find ich echt super =)
      lg. Tine =)

      • Sandy am 2. Februar 2016 um 11:01 Uhr

        Hi Tine,
        schön das du dabei bist! Freut mich sehr, dass dir die Idee gefällt. 🙂

        LG
        Sandy

    4. Kati am 31. Januar 2016 um 13:52 Uhr

      Eine rasche Frage, bevor ich mich anmelde – ich würde ja super gerne den Earl Grey nehmen aber zwei Rezensionen zu den Büchern pro Monat auf dem Blog zu veröffentlichen is nicht immer realistisch, dank Beruf. Reicht denn auch eine kurze Meinungsäußerung auf Goodreads?

      Sonst muss ich doch Darjeeling nehmen …
      Thanks a lot
      Kati

      • Sandy am 31. Januar 2016 um 18:01 Uhr

        Sorry, aber da werde ich nichts mehr dran rütteln. Zwei engl. Bücher für sehr erfahrende Leser sind nicht allzu schwer, aber dazu die entsprechenden Rezis zu schreiben ist für viele so eine Fleiß-/ Zeitsache. Und hier geht es ja um die Herausforderung. 😉

    5. Seitenfetzer am 30. Januar 2016 um 15:24 Uhr

      Ave,
      habe mich gerade auch angemeldet, verlinke aber meine Challenge-Seite hier auch nochmal kurz, falls es dich nicht stört. 😉

      https://seitenfetzer.wordpress.com/challenges/a-cup-of-english-reads-please/

      Ich habe mich für die Darjeeling-Gruppe entschieden, weil ich mich selbst zu gut kenne. Zwar denke ich momentan, dass ich auch Earl Grey packen könnte, aber gerade weil ja nicht der Durchschnitt zählt, werde ich da womöglich kläglich scheitern, weil ich mit fortschreitender Zeit dem Abi auch immer näher komme und deswegen gerade zur Vorabi Zeit vermutlich keine 2 (englischen) Bücher im Monat schaffen werde.

      Vielleicht klappt es aber ja so gut, dass ich mich bei einer womöglichen Wiederholung der Challenge hochstufe. 😉

      Mit freundlichen Grüßen,
      Seitenfetzer

      • Sandy am 30. Januar 2016 um 20:58 Uhr

        Hi Seitenfetzer,

        schön, dass du dabei bist und viel Spaß bei den Darjeeling Cups! Da kannst du sicher nichts mit falsch machen. Gutes Gelingen und

        cheers!
        Sandy

    6. Jan am 28. Januar 2016 um 20:36 Uhr

      Hmm, irgendwie ist mein letzter Kommentar nicht aufgetaucht! 🙁

      Naja, dann noch einmal! 😀
      Also ich habe mich jetzt auch mal angemeldet und ich bin gespannt, ob ich durchhalte. 🙂

      Geht ein Monat dann immer vom 14. aus, bis zum jeweils nächsten 14.? Ich gehe mal davon aus oder? 😀

      LG Jan

      • Sandy am 29. Januar 2016 um 13:27 Uhr

        Hi,
        das liegt wohl daran, dass ich dich gerade aus dem Spam gefischt habe. o.O
        Aber jetzt bist du ja da. Und ja, ein Monat geht immer bis zum jeweils 14. Freue mich sehr, dass du mitmachst! 😀

        Liebste Grüße
        Sandy

    7. Julia am 24. Januar 2016 um 14:02 Uhr

      Tee, englische Bücher… Ich bin dabei. Das klingt ja wie für mich gemacht. =D Wieso muss aber die oberste Gruppe Earl Gray heißen, ausgerechnet den Tee hasse ich. xD

      • Sandy am 24. Januar 2016 um 15:14 Uhr

        Das freut mich. Willkommen!
        Du musst den Earl Grey ja nicht trinken. 😉 Du darfst auch heimlich deine Lieblingssorte trinken.

        • Julia am 25. Januar 2016 um 13:03 Uhr

          Eine Frage habe ich dann doch noch: Da die Challenge am 14. Februar anfängt, zählst du dann bis zum 14. März als ein Monat oder ist der Februar-Rest einer und der März dann schon komplett der nächste? =)

          • Sandy am 25. Januar 2016 um 22:23 Uhr

            Die Challenge endet im nächsten Jahr Mitte Februar, daher wird erst Mitte März dann als kompletter Monat gezählt…und dann so weiter. Das werde ich noch ergänzend hinzufügen.

    8. Wiebke am 21. Januar 2016 um 14:44 Uhr

      Hallo Sandy 🙂

      Das klingt wirklich nach eine super Challenge; tolle Idee! Ich glaube, da mache ich mit! Da der Monat leider zu wenige Tage hat, denke ich, dass ich mich für die „A Cup of Breakfast Tea“ oder „A Cup of Darjeeling“ Gruppe anmelden werde. Ich will mich auch nicht übernehmen, weil das meine erste Challenge ist, an der ich teilenehme.
      Anstatt der Unterseite, ist es okay, eine eigene Kategorie für die Challenge zu erstellen? Die Rezensionen dafür würden dann immer dort landen.
      Ist es in Ordnung wenn ich diese Challenge bei Facebook teile?

      Viele liebe Grüße
      Wiebke

      • Sandy am 21. Januar 2016 um 16:08 Uhr

        Hallo Wiebke,
        schön, dass du dabei bist! 🙂 Wenn du dir nicht sicher bist, nimm doch die Darjeeling Gruppe. Da bist du dann aber auf der sicheren Seite. Sei doch so lieb und trage dich über die Anmeldemaske ein (Link ist im Beitrag). So kann ich besser nachvollziehen, wer mitmacht, da später auch eine Teilnehmerliste hier bereit gestellt wird.
        Eine regelmäßige Verlinkung auf die gelesenen Bücher in deinem Blog sollte dann später erkennbar sein. Wie du die Challenge genau pflegst, ist ganz dir überlassen. 😉

        Liebe Grüße
        Sandy

        • Wiebke am 21. Januar 2016 um 17:11 Uhr

          Genau, ich habe mich für die „A Cup of Darjeeling“-Gruppe entschieden und auch schon angemeldet. Das müsste ich schaffen. 🙂
          Super, ich freue mich schon auf den Beginn der Challenge. Bin schon ein bisschen aufgeret. 😀

    9. Ninespo am 20. Januar 2016 um 18:09 Uhr

      Huhu!

      Ich wollte nur schnell den Link zu meiner Challengeseite melden.
      http://www.ninespo.de/herausforderungen/aktuelle-challenges/challenge-a-cup-of-english-reads-please/
      Danke fürs Bereitstellen der Challenge =)

      Liebste Grüßlies
      Nina

    10. Kati am 19. Januar 2016 um 21:31 Uhr

      Hallo Sandy,

      That sounds like a great idea and you really got me thinking … ich lese in der Tat sehr viele englische Bücher, bald mehr als deutsche … eigentlich wollte ich meine Challenges Zahl in diesem Jahr begrenzen – aber da ich beim SubAbbau wohl ohnehin kläglich scheitern werde, denke ich ernsthaft darüber nach bei Dir mitzumachen. Zum Earl Grey eine Frage … 2 englische pro Monat – gilt hier auch ein Schnitt (also zB Februar 3 und März 1 oder ist es gesetzt, dass es wahrlich immer nur zwei in einem Monat sind?

      Danke Dir – tolle Idee!
      LG; Kati

      • Sandy am 20. Januar 2016 um 10:13 Uhr

        Liebe Kati,

        schön, dass du mitmachen möchtest! Freut mich sehr! 🙂
        Also, die Aufteilung sollte schon so beibehalten werden. Sprich zwei Bücher pro Monat für die Fortgeschrittenen. Natürlich kannst du auch mehr lesen und dann zwei davon wählen, die zur Challenge zählen. Du kannst auch mal eine Novelle und ein dazugehöriges Buch lesen, wenn du mal weniger Zeit hast. Wichtig dabei ist, dass beides schriftlich besprochen wird. 😉

        Liebe Grüße
        Sandy

    11. Katja am 18. Januar 2016 um 07:32 Uhr

      Finde ich total toll dass du wieder eine A Cup of English reads Challenge machst 😀
      Muss mich nur leider für die goldene Mitte entscheiden, in Sachen Earl Grey schaff ich das mit den Rezensionen wahrscheinlich einfach nicht.
      Aber ich freu mich : )

    12. Sommermaedel22 am 17. Januar 2016 um 14:23 Uhr

      Hallo Sandy,

      ich habe den inneren Schweinehund über die Klippe springen lassen. Bekanntlich wächst man ja an seinen Aufgaben. 😀 ich werde mein Glück versuchen und hoffentlich nicht scheitern.
      Eine tolle Aktion :*

      Liebe Grüße
      Corinna

      • Sandy am 17. Januar 2016 um 20:56 Uhr

        Hi Corinna,
        sehr gut. Das ist die richtige Einstellung. 😀 Und du wirst sehen, soo schlimm ist es nicht. Freue mich, dass du mitmachst!

        Liebste Grüße
        Sandy

    13. Janice am 17. Januar 2016 um 11:20 Uhr

      Hallo Sandy,

      ich find deine Idee einfach klasse! Es gibt so viele Leser, die sich einfach nicht trauen und glauben, ihr Englisch reicht nicht aus!

      Ich mache nicht mit, weil Englisch sowieso meine Muttersprache ist und ich bereits viele englische Bücher lese. Es käme mir vor wie schummeln 😉

      Ich hoffe dein Challenge findet viele neue English-Leser!

      Liebe Grüße
      Janice

      • Sandy am 17. Januar 2016 um 11:39 Uhr

        Danke dir, Janice! Freut mich sehr, dass auch Muttersprachler diese Idee für gut halten. Da bin ich fast traurig, dass deines zu perfekt ist. Aber es geht ja auch um das Lesen an sich. 🙂

    Hinterlasse eine Antwort